Close
  • Hotel Schnalstal 4Sterne Zurgoldenenrose
    Die Natur im Mittelpunkt
  • Hotel Winter Tag
  • Winter Landschaft
  • Restaurant Certosa Karthaus Zurgoldenenrose
  • 29 Hotel Zur Goldenen Rose Italy 190523 Db 112259
  • Luxus Hotel Karthaus Zurgoldenenrose
  • Weinhotel Suedtialien Zurgoldenenrose
  • Hausgemachte Pasta Restaurant Karthaus Certosa
  • Retreathotel Schnalstal
  • Natur Stille 4Sternehotel Karthaus Certos Zurgoldenenrose
  • Kapelle Winter
  • Hotel Winter Nacht

Das Hotel Goldene Rose in Karthaus

Ein Refugium zwischen Gletschern

Kraft umgibt uns. Die Energie der Gletscher. Die Präsenz der Urzeit. Die Power der Stille. Das Hotel Goldene Rose im Schnalstaler Karthaus bettet sich in eine archaische Landschaft. Vorne die Dolomiten, hinten die Ötztaler Dreitausender. Ringsum Lärchenwälder, die sich zartgrün oder gelb und still vor den Augen ausdehnen und den Geist – schlicht - in die Ruhe führen.

Natur

Inspirierende Orte entdecken

Stille

Versteckte Orte erleben

Mit allen Sinnen. Karthaus.

Leise Klänge durchziehen unsere Welt. Der klärende Luftzug von den Bergen herunter, das Säuseln des Windes zwischen den Klostermauern, die Glockenklänge der Karthause. Eine Symphonie der vielgestaltigen Stille - die zum Teilen und Erleben da ist.
Umgeben von ungezwungener Gastlichkeit werden auch alle anderen Sinne bei uns stimuliert. Beim Genießen zu Tisch, beim kleinen Plausch an der Theke, im süßen Nichtstun. Körper und Seele, ja der ganze Mensch darf einfach ankommen und im Herzen unserer Krafträume - schlicht – sein.

Ihr Rückzugsort

Zimmer & Suiten entdecken

Ihre Energietankstelle

Wellnessbereich erkunden

"Unser stilles Bergdorf Karthaus ist ein einmaliger Ort. Ein Ort der Besinnung zwischen alten Klostermauern. Ein Ort voller Schönheit, Kraft und Zauber."

Stefania & Paul Grüner

Kontaktieren Sie uns

Hier klicken

Unsere Welt

Wir leben an einem ganz besonderen Ort. Das Dörfchen Karthaus im Schnalstal und die umliegenden Gletscher führen uns die Kraft der archaischen Natur täglich vor Augen. Einer Natur, die wir nutzen dürfen, in der wir eine Heimat finden und die wir mit offenem Herzen auch teilen. Als Gastgeber möchten wir Ihnen vor allem aber das Gefühl fürs Bodenständige, das Ohr für die zaubervolle Stille und das Genießen als Schlüssel zu den üppigen Geschenken dieses Lebens mitgeben.

  • Natur & Stille

    Unser Flecken Erde hat die Qualitäten einer Schatzkammer. Kraft und Energie baut sich im Schnalstal ganz natürlich auf. Hier werden Hektik, Trubel, Stadttreiben ins Gegenteil gewandelt und wir begleiten diesen Prozess: still und im Hintergrund oder mit kleinen Erkundungstipps zum Einstieg.  

  • Einfachheit & Authentizität

    Ja, wir kennen die Bedürfnisse unserer Zeit. Der Geist sucht Ruhe, der Körper sehnt sich nach Qualität und das Herz nach echten, ganz analogen Begegnungen.

    Zu uns kommen diejenigen, die sich ihren Freiraum nehmen, um auf allen Ebenen an- und runterzukommen. Ohne Umwege zum Wesentlichen kommen.

  • Genuss

    Es darf ruhig gesagt werden: Die reine Lebenslust gibt den Takt in unseren Räumen vor. Wir kultivieren das Genießen! Besonders das leibliche Wohl wird bei uns zelebriert. Im laufenden Dialog mit unseren Lieferanten achten wir auf beste Qualität und auf saisonale Produkte aus der Region - für die dolce vita “à la Goldene Rose” in den Schnalstaler Bergen.

  • Persönlichkeit

    Persönlichkeit, das sind die Ecken und Kanten, die Zartheiten und das Funkeln in uns. Wir Grüners selbst sind Freigeister und als solche mögen wir es ungezwungen, unverstellt und herzlich. Mit einem Augenzwinkern begegnen wir dem Alltag, mit einem Lächeln unseren Gegenübern. Wir freuen uns aufs Kennenlernen! Stefania und Paul Grüner.


 

 

Offline2845

Für sich sein - am Gletscher auf 2845m Meereshöhe. 

Hoch, hoch oben. Durch alle Fenster unserer Schutzhütte Schöne Aussicht und unserem kleinen Zollhaus strömt die Energie der Berge. Eingebettet zwischen Dreitausendern ist die Luft dort klirrend rein und die Stille unermesslich tief. Was wesentlich ist, das wird dort oben glasklar.